Sie sind hier:  Saarwellingen > Gemeinde Saarwellingen 

Saarwellingen, im grünen Landkreis Saarlouis

Wohngebiet Hülzweilerpfad im Ortsteil Saarwellingen

Die Menschen sind heimatverbunden. So bleiben Familien über Generationen zusammen. So bauen sich Freundschaften und gutnachbarschaftliche Beziehungen auf. In Saarwellingen wurden deshalb neue Wohngebiete erschlossen. Die Menschen wollen in vertrauter Umgebung wohnen, wollen in der Nähe arbeiten, hier ihre täglichen Erledigungen machen und Kultur- und Freizeitangebote genießen. 140 kultur- und sporttreibende Vereine leisten ihren Beitrag. Rad- und Wanderwege werden ständig erweitert.

Das gemeinsame Leben der verschiedenen Generationen wird durch die Ausweisung von Neubaugebieten gefördert. Gemeindeeigene Grundstücke werden in Saarwellingen nach sozialen Gesichtspunkten vergeben. Vor allem Familien mit Kindern sollen in der Lage sein, in der Gemeinde Saarwellingen durch den Kauf eines preiswerten Baugrundstücks ein Eigenheim zu errichten. Im Ortsteil Saarwellingen ist in den Neubaugebieten „Hülzweiler Pfad“ (180 Baustellen) und „Neugeländ“ (50 Baustellen) fleißig gebaut worden. Im kleinen Neubaugebiet „Bahnt“ entstanden 10 Eigenheime und das Seniorenzentrum „Schulze-Kathrin-Hof“. Im Schwarzenholzer Neubaugebiet „Krumme Längt“ wurden 80 neue Häuser gebaut.


Eine hervorragende Verkehrsanbindung über die A 8 gehört zu den Vorteilen der Gemeinde Saarwellingen. Im neuen Industriepark gibt es noch Platz für Ansiedlungswillige. Auskünfte und Hilfestellung erteilt das Amt für Wirtschaftsförderung im Rathaus.

Die Erschließungen zum Industriepark begannen im Mai 1999. Die Gesamtfläche von 100 Hektar wird zur Hälfte als Industriefläche genutzt. Die andere Hälfte gestaltet sich als Grüngürtel, der sich um die neu entstehenden Firmengebäude legt. Die vorausschauende Entscheidung zum neuen Industriepark kam zum richtigen Zeitpunkt. Der Rückgang der Bergwerke an der Saar, der Wunsch der Menschen nach Beschäftigung in Wohnortnähe, der Wille der Gemeindegremien der Arbeitslosigkeit vorzubeugen, mündeten im Konzept eines neuen, umweltverträglichen Industrieparks.

Die Erschließung von Industrie- und Gewerbegebieten und die Ansiedlung von Unternehmen sind eine Investition für die Zukunft. Insgesamt 52 neue Betriebe konnten wir in den letzten Jahren in unseren Industrie- und Gewerbegebieten ansiedeln. Dadurch sind in unserer Gemeinde rund 1700 neue Arbeitsplätze entstanden.

Ein großes Zukunftsprojekt ist die Revitalisierung des Dynamit-Nobel-Geländes. Auf einem von Waldflächen durchzogenen Gebiet von 50 ha sollen dort Dienstleistungen, hochwertiges Gewerbe, Wohnen und Freizeit ermöglicht werden. Eine Wasserfläche von 5 ha bildet den Mittelpunkt. Saarwellingen ist auf dem richtigen Weg.


Einen hohen Wohnwert hat die Gemeinde Saarwellingen auch, weil für Kinder viel getan wird. Die Gemeinde unterhält mehrere Grundschulen mit Betreuungsangebot. Im Schulzentrum ist die erweiterte Realschule angesiedelt. Auch die Versorgung mit Kindergartenplätzen ist gesichert. In der nahen Kreisstadt Saarlouis sowie in den Nachbarstädten Dillingen und Lebach befinden sich weiterführende Schulen.

Ein wahres Kinderparadies bedeuten die 22 Kinderspielplätze in der Gemeinde. In den Ortsteilen Schwarzenholz und Reisbach wurden in Abstimmung mit den Eltern-Kind-Spielkreisen moderne Kinderspielplätze gebaut. Im Ortszentrum Saarwellingen wurde beim Pfarrhaus eigens ein Kleinkinderspielplatz installiert. In allen Neubaugebieten sind attraktive Spielplätze entstanden. Der Abenteuerspielplatz im Naherholungsgebiet „Wolfsrath“ ist neben den zahlreichen Tieren ein beliebter Anziehungspunkt für alle Kinder.

Saarwellingen ist einfach liebenswert ...