Sie sind hier:  Saarwellingen 
03.12.2015 Do - 03.12.2015 - 15:00 Uhr
Alter: 209 days
Von: WSauer

Eröffnung des Sprachkurses der DKA in der Gemeinde Saarwellingen


Eröffnung der Sprachschule für Flüchtlinge

Eröffnung der Sprachschule für Flüchtlinge

Vor dem Gebäude der DKA in Schwarzenholz

Vor dem Gebäude der DKA in Schwarzenholz

Die Gemeinde Saarwellingen hat im Februar dieses Jahres ein Willkommensnetzwerk für Flüchtlinge eingerichtet. Vorrangiges Ziel der Flüchtlingsarbeit ist die Integration der Menschen in das Gemeinwesen.

Für eine gelingende Integration von Flüchtlingen ist neben den alltäglichen Erfordernissen die deutsche Sprache wohl eine der wichtigsten Voraussetzungen. Daher wurden von der Bundesagentur für Arbeit, Sprachkurse für Migranten mit einer Aufenthaltsgestattung initiiert. Somit müssen Flüchtlinge aus bestimmten Herkunftsländern wie beispielsweise Syrien oder Eritrea nicht erst auf ihren Aufenthaltstitel warten, sondern können nun direkt an einem Sprachkurs teilnehmen. Der Sprachkurs bereitet die Flüchtlinge auf den Integrationskurs vor, den sie anschließend beim Jobcenter besuchen werden.
Ein solcher Kurs hat am 16. November in Saarwellingen begonnen. In den Räumen der Deutschen Kraftfahrzeug Akademie (DKA) im Ortsteil Schwarzenholz haben sich 25 Frauen und Männer zum ersten Sprachkurs dieser Art getroffen. Unter Federführung der DKA bringen ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer den Migranten Deutsch bei. Gemeinsam mit dem DKA-Geschäftsführer Gundolf Himbert und Standortleiter Hönigfeld hat Bürgermeister Michael Philippi die ersten „Schülerinnen und Schüler“ begrüßt. Sie waren begeistert von dem großen Interesse der Flüchtlinge, die deutsche Sprache zu erlernen.
Bürgermeister Philippi betonte den Stellenwert der deutschen Sprache als Medium für eine gute Integration. Er wies darauf hin, dass der Besuch des Sprachkurses ein erster Schritt sei, sich in Deutschland zurechtzufinden. Hier haben sie die Möglichkeit, grundlegende grammatische und rhetorische Deutschkenntnisse zu erlernen und werden somit bestens auf den folgenden Integrationskurs vorbereitet. Auch erste kulturelle Gegebenheiten ihrer neuen Heimat werden ihnen durch den Kurs näher gebracht. Der Bürgermeister wünschte allen Teilnehmern des Kurses einen guten Start und viel Erfolg beim Deutschlernen.
Auf Grund des starken Interesses der Flüchtlinge ist ein weiterer Sprachkurs nachmittags angedacht. Die ersten Flüchtlinge haben sich bereits für den neuen Sprachkurs gemeldet.


Bild 1:
Bürgermeister Michael Philippi mit dem Sprachmittler, Herrn Kalo, und DKA-Geschäftsführer Gundolf Himbert

Bild 2:
Die Gruppe vor dem Gebäude der Deutschen Kraftfahrzeug Akademie (DAK) in Schwarzenholz