Sie sind hier:  Saarwellingen 
25.11.2011 Fr - 25.11.2011 - 10:29 Uhr
Alter: 3 yrs
Von: WSauer

Landesbetrieb für Straßenbau baut neuen Mitfahrerparkplatz zwischen Saarwellingen und Saarlouis



Spatenstich zum neuen Mitfahrerparkplatz

Mit dem Neubau des Mitfahrerparkplatzes (MFP) an der Anschlussstelle A 8 / B 405 zwischen Saarwellingen und Saarlouis Steinrausch setzt der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) seine Bemühungen um die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur, insbesondere für Berufspendler, fort. Auf einer gegenüber dem Anschlussast in Fahrtrichtung Zweibrücken liegenden Fläche entstehen in Kürze auf einer Länge von 200 Metern insgesamt 33 neue Parkplätze.
Zum Spatenstich am 11. November konnte Bürgermeister Michael Philippi zahlreiche Gäste begrüßen: Dieter Grünewald, Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, Vertreter des LfS, Ortsvorsteher Manfred Schwinn, Vertreter der Ratsfraktionen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung. Der Bürgermeister freute sich, dass der Bau des Mitfahrerparkplatzes nun realisiert werde. Dass konkreter Bedarf besteht, zeige die Parksituation unter der Autobahnbrücke, die sich für den fließenden Verkehr nicht immer ungefährlich darstelle. Auch in Zeiten steigender Energiepreise sei es für Autofahrer sinnvoll und wünschenswert, Fahrgemeinschaften zu bilden. Mit dem Bau der neuen Parkplätze werde diesem Ansinnen Rechnung getragen. Nicht zuletzt dankte Philippi dem Bund für die Bereitstellung der Investitionsmittel in Höhe von 200.000 Euro.

"Ziel unserer Verkehrspolitik ist es, Umweltschutz und Mobilität der Menschen in Einklang zu bringen", so Dieter Grünewald in seiner Ansprache. "Wir setzen dabei auf einen bedarfsorientierten Mix aus öffentlichem Personenverkehr und Individualverkehr." Vor allem dort, wo der öffentliche Personennahverkehr und der schienengebundene Verkehr für die Menschen derzeit noch keine idealen Verbindungen bereit stelle, wolle die Landesregierung die Autofahrer dazu animieren, Fahrgemeinschaften zu bilden. Der gezielte Bau von Parkplätzen sei dafür eine wesentliche Voraussetzung. "Fahrgemeinschaften reduzieren CO2-Emissionen, entlasten unsere Verkehrswege, mindern Staus in Verkehrsspitzenzeiten und sparen angesichts stetig steigender Kraftstoffpreise bares Geld. Daher werden wir auch künftig weiter in Mitfahrerparkplätze investieren", so das Fazit des Staatssekretärs. 1.500 Mitfahrerparkplätze seien im Saarland bereits verfügbar. 400 weitere seien derzeit in Planung.
Die quer durch das gesamte Land verlaufende A8 sei eine wichtige Erschließungsachse für die Region und über die Landesgrenzen hinaus nach Luxemburg und Rheinland-Pfalz an. In den nächsten beiden Jahren sei daher der Ausbau weiterer Kapazitäten entlang der A8 vorgesehen. Durch die Erweiterung des Parkplatzes "Schauinsland" bei Rehlingen-Siersburg im Jahr 2012 entstünden 35 neue Stellplätze. Im Jahr 2013 sollen dann mit der Erweiterung des Platzes bei Merchweiler 43 zusätzliche Stellplätze entstehen. Im gleichen Jahr werde der Platz an der B 406 beim Grenzübergang Remich von 20 auf 60 Stellplätze ausgebaut.
Hintergrund:
Der Bereich der Anschlussstelle Saarwellingen hatte sich erkennbar zu einem beliebten Treffpunkt für Fahrgemeinschaften entwickelt. Vielfach wurden Fahrzeuge unrechtmäßig unter der Autobahnbrücke abgestellt. Das Abbremsen vor dem Einparken und die erneute Einfahrt in den fließenden Verkehr erwies sich mit Blick auf die tägliche Verkehrsbelastung des Streckenabschnitts -durchschnittlich rund 13.500 Fahrzeuge, davon rund 750 Lkw- und die auf der freien, geraden Strecke gefahrenen Geschwindigkeiten als gefährlich.
Bei der Planung des Parkplatzes Saarwellingen hat der LfS ökologischen Gesichtspunkten Rechnung getragen. Nur die drei Meter breite Fahrgasse wird asphaltiert. Auf den Stellflächen werden wasserdurchlässige Pflastersteine verlegt. Die Versickerung des auf den befestigten Flächen anfallenden Niederschlagswassers erfolgt über die umliegenden unbefestigten Seitenflächen.