Sie sind hier:  Saarwellingen > Tourismus > Sehenswürdigkeiten 

Saarwellinger Wald

Schutzhütte Saarwaldverein

Auf einer Wanderung durch den Saarwellinger Wald, vorbei an historischen Grenzsteinen, einigen Kapellen und Grotten, gelangt man zu zahlreichen Naturdenkmalen oder einfach nur zu einem der vielen Weiher, die teils natürlich teils von Menschenhand geschaffen sind.

Innerhalb der Ortsbebauung sind zahlreiche Denkmäler zu Ehren der Gefallenen der Weltkriege errichtet worden.

Der Judenfriedhof in der Schliefstraße zeugt ebenfalls als Mahnmal des letzten Weltkrieges.

Einige historische Gebäude sind Zeugen der langen Saarwellinger Geschichte.


Kulturhistorische Denkmale und Einrichtungen

Am bekanntesten sind das alte Saarwellinger Schloß - heute Rathaus - und das "Alte Rathaus", das seit 1994 als Kulturzentrum genutzt wird.

Sehenswert sind auch die Pfarrkirchen St. Blasius in Saarwellingen, St. Bartholomäus in Schwarzenholz und St. Marien in Reisbach.

Zu sehen sind außerdem das alte Bauernhaus in der Pickardstraße, die "Laube" in der Hülzweilerstraße sowie das historische Gebäude in der Engelstraße - heute Polizeidienststelle.

Überbleibsel aus der Zeit der “Unmittelbaren Freien Reichsherrschaft Schwarzenholz” sind u.a. die Reste einer alten Bannmühle und die Grenzsteine, die heute noch südlich des Ortsteiles Schwarzenholz stehen und die Jahreszahl 1777 tragen. Info Grenzsteine erzählen.

In der Chrichwiese zwischen Saarwellingen und Reisbach stand einst ein Schloß, die Heßburg, auch Burg Hesebach genannt. Sie befand sich im Besitz der Ritter vom Stamme der Rollinger (Raville) und wurde in den Wirren des Bauernkrieges zerstört.

An sie erinnert heute noch der “Alte Schloßweg”, der vorbei an der Schönstattkapelle zum Wildfreigehege “Wolfsrath” bzw. zum Nordschacht des Bergwerkes Ensdorf führt.


Wildfreigehege Wolfsrath wieder geöffnet

Wildpark im Naherholungsgebiet

Wegen der Corona-Pandemie war der Wildpark Wolfsrath einige Wochen geschlossen. Ab sofort darf der Wildpark wieder besucht werden. Bitte halten Sie die Abstandsregeln (1,50 Meter) ein.

Das Naherholungsgebiet “Wolfsrath” (Abb.) ist zu allen Jahreszeiten ein beliebter Treff für Familien und Naherholungssuchende. Auf gut ausgebauten Spazierwegen können die Tiere im Wildfreigehege “Wolfsrath” begrüßt werden. Rot- und Damwild, Wildschweine, Mufflons, Bergziegen und Enten freuen sich auf einen Besuch. Nebenbei lernt man noch die heimische Flora und Fauna kennen. Der Eintritt in das Wildfreigehege ist frei.

Tipp für die Gesundheit der Tiere:

Bitte die Tiere nicht füttern, da diese ausreichend vom Wildhüter versorgt werden!

Durch das Füttern der Besucher kommt es leider immer wieder vor, dass Tiere qualvoll verenden müssen.


 

Zusatzinfos

Gemeinde Saarwellingen
Tourist-Information

Schloßplatz 1
66793 Saarwellingen

Tel. 06838 9007-132

Fax. 06838 9007-112

E-Mail: presse(at)saarwellingen.de

Mit Bus und Bahn nach Saarwellingen

Unsere Sehenswürdigkeiten erreichen Sie bequem mit dem Saarländischen Verkehrsverbund. Bus- und Zugverbindungen erfahren unter www.saarVV.de.

Der Hauptbahnhof Saarlouis ist nur 5 Kilometer von Saarwellingen entfernt. Ab Saarlouis Hbf bringen Sie die Busse der KVS - Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis und der RSW - Mein Stadt-Land-Bus zu den touristischen Attraktionen der Gemeinde Saarwellingen.